Jedes Ehrenwort zählt – #SayNoToIllegalHFCs

Zeit zu handeln

Der Schwarzmarkt für geschmuggelte HFKW mit bekannten Verbindungen zum organisierten Verbrechen wächst. Dieser illegale Handel mit Kältemitteln kann verheerende Auswirkungen auf Unternehmen, Einzelpersonen und die Umwelt haben. Neueste Untersuchungen deuten darauf hin, dass der Kältemittel-Schwarzmarkt im Jahr 2018 einem CO2-Äquivalent von bis zu 34 Millionen Tonnen entsprach – und durch die weitere Verschärfung der EU-Quoten im Januar 2021 weiter zunehmen wird.

Einer Umfrage der Environment Investigation Agency (EIA) zufolge sind sich 83 Prozent aller Personen in der Kältemittel-Wertschöpfungskette bewusst über diesen illegalen Handel. 72 Prozent wurden bereits Einweg-Zylinder angeboten. Diese sind in Europa verboten.

Wir können zur Bekämpfung beitragen, indem wir „Nein“ zu illegalen HFKWs sagen. Wir glauben, dass der Weg gegen den illegalen Handel mit HFKWs nur gemeinsam beschritten werden kann. Wenn wir zusammenarbeiten, kann die Versorgungskette des illegalen Handels Glied für Glied durchbrochen werden. Deshalb möchten wir Sie um die Unterstützung dieser Initiative bitten – denn jedes Ehrenwort zählt.

Wie funktioniert das “Ehrenwort”?

Der EFCTC hat die „Initiative Ehrenwort – Sagen Sie Nein zu illegalen HFKW“ ins Leben gerufen. Sie dient dazu, es Organisationen und Unternehmen (vor allem kleinen und mittleren Betrieben), zu ermöglichen, sich am Kampf gegen den Schwarzmarkt für illegal importierte HFKW zu beteiligen.

Die Unterzeichner füllen ein Formular aus, das weitere Informationen darüber enthält, was Sie als Teil der Wertschöpfungskette tun können, um den illegalen Markt einzudämmen.

Sie können das Versprechen entweder im Namen ihrer Organisation oder Ihres Verbandes ausfüllen. Der Wortlaut ihres Versprechens hängt davon ab, wo sie in der Wertschöpfungskette stehen, d.h. ob sie Importeur, Händler, Großhändler, Handwerker/Gewerbetreibender, Auftragnehmer, Endverbraucher, Bürger oder ein anderer Entscheidungsträger sind.

So verpflichten sich Produzenten und Importeure dazu, nur an vertrauensvolle Abnehmer zu verkaufen, nur aus vertrauensvollen Quellen zu importieren und Kunden auf die Quotenregelung hinzuweisen. Handwerk und Gewerbe geben ihr Wort darauf, dass sie nur von vertrauensvollen Quellen kaufen und auffällige Aktivitäten melden werden, während Einzelpersonen dazu beitragen möchten, das Bewusstsein für das Problem zu erhöhen. Alle Verpflichtungen und weitere Informationen finden Sie auf der offiziellen Seite der Initiative.

Möchten Sie auch Ihr Ehrenwort geben? Dann treten Sie hier der Initiative bei:

Jetzt das Ehrenwort geben